7. Juni 2017 | Erstellung eines integrierten Quartierskonzept für das Stadtquartier Lintfort

Kamp-Lintfort, 7. Juni 2016 | Die Stadt Kamp-Lintfort beginnt in den kommenden Tagen mit der Erstellung eines integrierten Quartierskonzepts für das Stadtquartier Lintfort. Ziel des Konzepts ist es, mögliche Maßnahmen für die energetische Stadtentwicklung zu identifizieren, welche die Energieeffizienz steigern und damit konsequent CO2-Emissionen und Energiekosten senken sollen.

Der Fokus liegt auf sinnvollen energetischen Modernisierungsmaßnahmen und Energieversorgungskonzepten für die Siedlungen aus den 1950er, 60er und 70er Jahren in den Bereichen Innenstadt, Geisbruch und Lintfort. Das fertig gestellte Konzept liefert wertvolle Hilfestellungen, mit denen Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer energetische Modernisierungen an ihren eigenen vier Wänden auf freiwilliger Basis umsetzen können.

Die Konzepterstellung ist eine Maßnahme aus dem aktuell in der Entwicklung befindlichen Klimaschutzkonzept der Stadt. Dieses bündelt vielfältige Klimaschutzaktivitäten und ermittelt Potenziale in den Bereichen Energieeinsparung und erneuerbare Energien. Maßgeblich unterstützt wird das von der KfW geförderte Vorhaben durch die Stadtwerke Kamp-Lintfort GmbH und den Wohnungsanbieter VIVAWEST Wohnen GmbH, die gemeinsam den finanziellen Eigenanteil der Stadt übernehmen.

Im Rahmen des Projekts werden in den kommenden Wochen auch Begehungen des Quartiers durch Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen Innovation City Management GmbH, Gertec Ingenieurgesellschaft GmbH und RAG Montan Immobilien GmbH stattfinden. Dabei soll unter anderem ein Eindruck von den baulichen Zuständen im Projektgebiet und von bestehenden Energieversorgungsstrukturen gewonnen werden.

Ansprechpartner Presse

Rene Pascheberg

Rene Pascheberg

Projektleiter Marketing & Kommunikation

Innovation City Management GmbH

Telefon: 02041 / 70-5031
Mail: rene.pascheberg(at)icm.de